VDI.2035 - Heizwasser-Anayltik

Das Heizungswasser

Im ersten Moment hört sich das Thema garnicht so spektakulär an. Was kann an Heizungswasser so toll oder eben so aufregend sein das fast ganz Deutschland sich über dieses Thema unterhalten muss? Was kann in Östereich und der Schweiz so anders sein das auch Sie sich über das flüssige Medium was in den Heizungsanlagen für unsere wohlige 

Wärme sorgt, unterhalten ?

Heizungswasser ist genau so Spektakulär wie von jedem Menschen das Blut!

Heizungswasser kann genau wie Blut krank werden. Es können sich Bakterien bilden die den p.H-Wert es Wassers verändern. Aber wie wirkt sich eine pH_Wert Veränderung auf unsere Heizungsanlage aus ? Wir wollen es Ihnen ganz kurz erklären: 


Der neutrae ph-Wert liegt genau in der Mitte der Skala... also bei 7,0. Desto niedriger der pH-Wert also sagen wir mal 1. Desto Saurer das Wasser bzw die Flüssigkeit. Bei dem pH-Wert 1 würden wir schon von SÄURE reden. Desto höher ab 7,0 der pH_wert ist desto basischer ist das Heizungswasser. 


Jede Komponente in Ihrem System besteht aus einem anderen Werkstoff. So finden wir Aluminium-Silizium, Stahl, Kupfer, Messing und auch Kunststoff in unserem verbauten Systemen wieder. Da jeder Werkstoff bei einem anderen PH-Wert korrodiert, ist es Wichtig das Heizungswasser nach den verbauten Werkstoffen und nach der technischen Richtlinie der VDI.2035 zu analysieren. 


Nur so kann der ISTzustand ermittelt werden.


Heizungswasser nach VDI.2035  Teil 1 und Teil 2 

Diese technische Richtlinie in Deutschland sagt uns wie die Qualität des Heizungswassers zu sein hat. Diese Richtlinie ist über den Verband der deutschen Ingenieure bereits 2009 und 2005 novelliert worden.  ACHTUNG WENN IHR WASSER IM SYSTEM DIESER RICHTLINIE NICHT ENTSPRICHT IST JEDE GARANTIE FÜR IHRE HEIZUNGSKOMPONENTEN HINFÄLLIG !

Wir analysieren Ihr Heizungswasser nach den geltenden Parameter der VDI.2035 Blatt 1 und Blatt 2

Bei Schäden im System an den komponenten:

Wir finden anhand des Wassers und der Checkliste in der Sie ihre Werkstoffe eintragen heraus, warum die Schäden an Ihrem Komponenten verursacht worden sind und natürlich auch wodurch. 

Modernisierung: 

Ihr Haus ist genau so alt wie Ihre Heizung und endlich soll eine neue Heizungsanlage im Haus installiert werden. Damit Sie auf der sicheren Seite

sind wie das Wasser im System ist, um an den neuen Komponenten keine Schäden zu verursachen, analysieren wir Ihr Heizungswasser nach VDI.2035

Neue Heizungsanlage und bereits Schäden?

Sowas ist meist der Anfang von einer kette an Schäden. 

Um dem schnell Herr zu werden, sollten Sie uns Ihr Wasser analysieren lassen. 

Wir erstellen Ihnen aufgrund der gemessenen Parameter einen individuellen Behandlungsplan.

ACHTUNG:  Wenn Sie das Wasser nicht regelmäßig Warten, sich Korrosion im System bildet, kann diese das gesamte Heizungssystem verschlammen.  Die Reinigung kann je nach Objektgröße teuer werden. 

HINWEIS: 

Eine Reinigung muss schonend und darf auf keinen Fall von Luft-Wasser Spülgeräten durchgeführt werden. Dieses kann zu einer verdichtung der Verschlammung führen. Halten Sie abstand von Unternehmen die mit dem System arbeiten. 

Wir verwenden zur Reinigung eine von uns patentierte Spültechnik, welche den Schmutz sanft löst und aus dem System für Sie als Kunden auch sichtbar ausgespült wird.

Beantragen Sie hier Ihre Heizungswasseranalyse für nur 120,- € inkl. Behandlungsplan:

Sie erhalten von uns ein Päckchen

mit einer Laborflasche 

und einer Anleitung.

Das Ergebniss wird Ihnen per PDF zugesandt mit der Rechnung.

 
 
 
 
 
 

GmbH

Jütlandstr. 14

D- 59368 Werne 

02389 - 96 12 400

0176 - 70 778 303

Unsere Bürozeiten

MO – FR   8.30 bis 19.00 Uhr