Sachverständiger für Anlagenfluide

Sachverständigen-Büro für Heizungswasser ? Für Anlagenflüssigkeiten ?

 

so was hab ich ja noch nie gehört ! BEISPIEL HEIZUNG: 

 

Stimmt lange Zeit hätte auch niemals jemand an einen Heizungswasser Gutachter gedacht ! Was soll der Begutachten?

Welche Parameter soll er auswerten? Ob das Wasser zu steil - zu schnell oder zu langsam läuft ?

 

NEIN !

 

Früher sagte man  zu den Gesellen in der Ausbildung als Heizungsbauaer zum Wasser  " Das Wasser hier ist schwarz - es ist totes Wasser ....dass muss so sein !"

 

Heute sind wir knapp 20 Jahre klüger und wissen das es eben falsch ist wenn das Wasser schwarz ist ! 

Es ist falsch wenn das Wasser braun ist ! Warum ist das so ?

Es ist einfach zu erlären und mal mit den Worten eines normalen nicht Akademiker: ES IST ROST ! 

 

Die Anlage kann durch eine falsche Befüllung bei der Erstbefüllung massive Schäden von Zeit zu Zeit entwickeln. Oftmals dauern diese früheren Jahre heute nur noch weniger Monate bis eine Heizungsanlage komplett ersetzt werden muss. Meine Aufgabe als Gutachter besteht darin festzustellen, ob und wenn ja was schief gelauf ist ! 

 

Es geht nicht darum die Installationsarbeiten zu kritisieren oder zu begutachten. Hierzu ist ein Bau-Sachverständiger notwenig ! 

 

Man muss wissen das jede Materialien von Eisen-Stahl, Kupfer und Aluminium bei verschiedenen ph-Werten zu rosten (korrodieren) anfangen.

 

Beispiel: 

Frau Mustermann baut vor 2 jahren ein Haus. 

nach 2 jahren merkt Frau Mustermann ... mhh es ist doch irgendwie kühler als sonst.  Der Schlaf wird unruhig. Die wohlige Wärme sonst beim tollen TV abend ist weg. Frau Mustermann sitzt mit Wolldecke auf der couch.

Jetzt reicht es der Frau Mustermann. Sie beauftragt Ihren Heizungsbauer nach der Lösung Ihres Problems zu suchen. 

 

Am nächsten Morgen kommt der Heizungsbauer. Mhh komisch Kessel ist auf Temperatur - Wärmetauscher ist auch ok- Tackosetter sind braun .... man kann nicht lesen wie der durchfluss eingestellt ist. UND PLÖTZLICH ... die Pumpe arbeitet nicht mehr ! Er macht die Pumpe auf und holt eine Handvoll Magnetitstücke aus der Pumpe. Zunächst denkt er das seine Pumpe sich auflöst doch dann nach dem er alles kontrolliert hat schaut er sich das Wasser an ! 

 

STOP- 2 jahre Alt Frau Mustermann ? Das Wasser ist Schwarz -Braun ! Sagt der Heizungsbauer....

Frau Mustermann das Wasser darf mach den Richtlinien der VDI-2035 so nicht sein- Ich entnehme Wasser und schicke es ins Labor ! ...."

 

Doch er kommt nun für den Schaden auf `? der Schlamm in der Heizung hat die Fußbodenkreise voll verstopft ?

 

Und dann kommt ein Gutachter für Heizungswasser ins Spiel ! 

 

Hier für eine Klarheit zu sorgen ist unsere Aufgabe!

 

 

Auflösung für das Beispiel !

 

Was ist passiert ?

Heizungsbauer max Muster hat die Anlage vor 2 Jahren mit einem Entsalzten Wasser befüllt. Hat aber nicht drauf geachtet das Stahl im System ist . Durch die Vollentsalzung des Wassers hat er sich nun eine beschleunigte Korrosion ins System geholt. Durch den Rost sind die Leitungen verschlammt, haben hierzu noch Bakterien gebildet und treiben die Korrossion voran.  Hätte Max Muster bei seiner Kunden nach 6-8 Wochen nochmals das Wasser kontrolliert  ( Wie die VDI-2035 es vorschreibt ) wäre Herr Max Muster in der Lage gewesen den Schaden frühzeitig abzuwenden. 

 

So ist wer nun für die Reinigung des Gesamten Systems in der Verantwortung !

Frü

Meine Aufgabe als Gutachter für Anlagen besteht darin die Wirkungsfähigkeit es Fluides in der Anlage auf Anwenung zu analysieren und zu begutachten